Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/41/d30439920/htdocs/wp-includes/pomo/plural-forms.php on line 210
Über uns – RHIZOMFILM

Über uns

Matthias Heeder wurde 1951 in Hamburg geboren. Er studierte Literatur- wissenschaft, Geschichte, Politik und Philosophie an der Universität Hamburg und schloß mit dem Staatsexamen ab. Nach Arbeits- und Studienaufenthalten in den USA, Kanada und Südostasien ist er als freier Filmemacher/Autor tätig. 1980 gründete er gemeinsam mit Monika Hielscher die Filmproduktion Rhizomfilm. Er ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm und im EDN European Documentary Network. Seit 2003 ist er Mitglied der Auswahlkommission von DOK Leipzig und war Kurator verschiedener Sonderprogramme.

Biografie

Monika Hielscher

1969-1973   Studium Kunst/Visuelle Kommunikation in Mainz/Staatsexamen.

1973-1977   Studium Kunsterziehung, Soziologie, Pädagogik, Philosophie, Politik,  JWG Uni F/M.; Staatsexamen und Diplom.

1976   Freie Video- und Kulturarbeit mit Jugendlichen im Casadi Cultura del Populare/Mailand
Wissenschaftlich-künstlerische Mitarbeit am Zentrum f. Audiovisuelle Kommunikation der JWG-Univ. F/M.   Gutachtertätigkeit für das hessische Kulturministersterium im Bereich „Kunstpädagogik u. Neue Medien Medien“.

1978-1979   Dozentin für Video und Filmgestaltung an der VHS F/M;  Experimentelle Videoarbeit, freie Videoarbeit mit Frauen und Jugendlichen.

seit 1978   Publizistisch tätig für div. Medienzeitschriften.

1980/81   Dozentin für Video an der HfBK in Hamburg, Videoarbeit mit  Jugendlichen.

seit 1981   Freie Filmemacherin und Autorin in Hamburg.

Produktions-u. Herstellungsleitung. div. Filmprojekte;
Dramaturgische und produktionstechnische Beratung und Betreuung verschiedener Nachwuchsfilmvorhaben im Rahmen der kulturellen Filmförderung Hamburg;
Freie Mitarbeit in Magazinsendungen NDR, WDR, SR;
Presse-und Öffentlichkeitsarbeit für div. Kultur politische Verbände
Strukturanalyse des soziokulturellen Umfeldes des Volkes der Roma in  Osteuropa für den „Roma National Congress“;
Konzeption und Entwicklung einer Vorschulserie für europäische Romakinder im Auftrag des „Roma National Congress“ und des Roma Participation Programms der Sorros Stiftung ‚Open Society’/Budapest.

1993/95   Planung, Aufbau und Management des ökologischen Wohnprojekts Osterkirchenviertel in Hamburg

Regiearbeit bei div. Dokumentarfilmen, Fernsehen und frei finanzierten  Produktionen (s. Filmografie);

Matthias Heeder

1971-1977   Studium Literaturwissenschaft, Geschichte, Politik und Philosophie; Universität Hamburg. Staatsexamen.

1977-1979   Studien-/Arbeitsaufenthalt in den USA, Kanada und Südostasien.
Journalistische Arbeit, Hörfunk, Fernsehen, Fachpresse;
Untersuchungen zu alternativen Organisationsformen im Bereich der Medien, Mitarbeit im Public Chanel Boulder/Colorado, USA

seit 1979    in Hamburg als  freier Filmemacher/Autor tätig.

Gründung der Filmproduktion Rhizomfilm gemeinsam mit
Monika Hielscher

Regiearbeit div. Dokumentarfilme, Fernsehen und frei finanzierte      Produktionen (siehe Filmografie)

seit 1980   Mitglied des Hamburger Filmbüros e.V.

1980-84    Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm

1992   Vorstandsmitglied des HHer Filmbüros
Entwicklung der neuen Filmförderrichtlinien;
Vertreter des HHer Filmbüros in der EFDO;
Vertreter des HHer Filmbüros in der Filmfest Hamburg GmbH Mitglied der Verhandlungsdelegation der HHer Filmverbände zur     Neuorganisation der HHer Filmförderung;

1993/95   Planung, Aufbau und Management des ökologischen Wohnprojekts Osterkirchenviertel in Hamburg, geschäftsführendes Vorstandsmitglied

1995-98   geschäftsführendes Vorstandsmitglied des HHer Filmbüros;
Medien- und Kommunikationsseminare im Auftrag des Roma National  Congress in Budapest, Hamburg, Bratislava und Skopje;
Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm;
Mitglied im EDN European Documentary Network;

seit 2003   Mitglied der Auswahlkommission   DOK-Leipzig,
Internationales Filmfestival für Dokumentar- und Animationsfilm Leipzig

2007   Kurator der Dokumentarfilmreihe 1000 und ein Bild – der arabische Dokumentarfilm im Aufbruch;
DOK Leipzig

2009   Kurator der Dokumentarfilmreihe T.I.A. – This is Africa
Dok-Leipzig

2010   Programer für DOK Leipzig;
Betreuung von Filmreihen, u.a. im Rahmen der Woche des Dokumentarfilms des Goethe Instituts Shanghai/China “Zwischen Heimat und Zuhause“
Tutor docedge / documentaries are great!
Kolkata/Indien

2011   Kurator Sonderreihe „Der Arabische Frühling“
DOK Leipzig
Tutor docedge / documentaries are great!
Kolkata/Indien
Tutor storydoc Ramallah/Palestina und Leipzig

2013   Kurator und Masterclass „Offene Versuchsanordnung“ – Hommage Peter Liechti
DOK Leipzig

2014   Kurator und Masterclass “ Wirklichkeit? Welche Wirklichkeit?” – Hommage  Jon Bang Carlsen
DOK Leipzig
Tutor TFI Workshop Doc Monetevideo, Uruguay

×